Baubeginn der TSB-Cargo Strecke in Hamburg!

Heute wurde bekannt, dass das TSB-Cargo nach Hamburg kommen wird. Bereits seit Mai 2021 ist der Bau einer Demonstrationsstrecke in vollem Gange, der Bund fördert das Projekt als „umweltfreundliches, nachhaltiges und effizientes Gütertransportsystem“.

Update vom 18.08.2021: Laut einer bayrischen Regionalzeitung ging das TSB-Cargo Fahrzeug auf der 860 m langen TSB-Teststrecke in Sengenthal in den Probebetrieb. Höchstwahrscheinlich wird dieses Fahrzeug bis zum 11.10.2021 zur neuen Demonstrationsstrecke in Hamburg transportiert.

Symbolischer Baubeginn der TSB-Cargo Strecke. Bildnachweis: CMD / Sebastian Engels

Das TSB-Cargo ist hierbei die Gütertransport-Variante des Transportsystem Bögl, welches seit 2010 entwickelt wird. Nachdem das TSB-Personenfahrzeug der zweiten Generation im Februar diesen Jahres auf der chinesischen Demonstrationsstrecke in Chengdu den 169 km/h Geschwindigkeitsrekord aufstellte, folgt nun der Bau einer Güterstrecke im Hamburger Hafen.

Die 120 m lange Demonstrationsstrecke befindet sich auf dem Gelände des „Cruise Center Steinwerder„. Auf dieser Strecke wird die Firmengruppe Max Bögl insbesondere den vollautomatisierten Gütertransport, Weichenstellungen, und Spurwechsel demonstrieren. Ebenfalls wird gezeigt, wie die Container vom TSB-Cargo auf andere Transportmittel umtransportiert werden.

Bis zu 180 Container kann das TSB-Cargo stündlich transportieren, bei einer Maximalgeschwindigkeit von 150 km/h. Im Vergleich mit dem LKW kann das TSB-Cargo zu einer Kosten und CO2-Emissionsreduktion von bis zu 50% beitragen.

Interessierte haben die Möglichkeit, die Demonstrationsstrecke vom 11.10.2021 bis zum 15.10.2021 im Rahmen des ITS-World-Congress zu besuchen. Ebenfalls wird das TSB auf einem Gemeinschaftsstand des ITS-World-Congress vertreten sein. Alternativ besteht laut Bögl die Möglichkeit, die Strecke, nach vorheriger Terminabsprache, bis Ende November zu besuchen.

Kommentar Dr. Bert Zamzow, Geschäftsführer Cargo Maglev Demonstrator GmbH: „Wir freuen uns, dass wir – unterstützt durch die Zuwendung des Bundesverkehrsministeriums – direkt im Hamburger Hafen die Leistungsfähigkeit des TSB real einem internationalen Fachpublikum im Rahmen des ITS Congress live zeigen können. Wir werden uns in engem Austausch mit dem Hafen, der Stadt und dem Bund intensiv dafür einsetzten, im Anschluss eine Pilotanlage für den kommerziellen Containertransport im Hafenbereich zu realisieren. “

Comments are closed.