Wir verkaufen ab sofort unser Buch. Hier kaufen (Amazon.de)

Technik Museum Speyer missbraucht Transrapid 04 als Hotelzimmer

Das Technik Museum Speyer plant seit Mai 2022, ihren Transrapid 04 komplett zu entkernen und daraus ein Hotelzimmer zu basteln. Das berichtet das vom Museum beauftragte Planungsbüro.

Das TR04-Fahrzeug ist der letzte Prototyp der Transrapid-Technologie, bei welchem der Antrieb noch im Fahrzeug realisiert wurde. Alle Nachfolger setzen auf die Langstator-Linearmotor-Technologie, bei welchem der Antrieb im Fahrweg realisiert wird. 

“1973 stellt Krauss-Maffei den TR04 vor. Dieser war das bisher größte und schwerste Fahrzeug. Es erreicht 1977 eine Geschwindigkeit von 253,2 km/h. Für den TR04 wurde eine neue Teststrecke in München-Allach errichtet.” (Auszug aus: Einführung in die Transrapid-Thematik)

Aktueller Zustand des TR04

Der TR04 ist in einem recht guten Zustand, von außen glänzt er noch und der gesamte, originale Innenraum mit 20 Sitzplätzen ist noch verbaut. Vom Zustand betrachtet kann das Fahrzeug problemlos wieder aufbereitet werden und in eine Ausstellung aufgenommen werden.

So soll das Hotelzimmer aussehen

Für das Vorhaben wird der historische Innenraum entkernt.

Stattdessen wird der Innenraum des Fahrzeugs komplett schwarz lackiert und mit folgenden Dingen ausgestattet: Zwei Doppelbetten, paar gelbe Hipstersessel, cyberpunkige LED-Beleuchtung und Spiegel entlang der gesamten Decke.

Bilder können unter diesem Link eingesehen werden. Um urheberrechtliche Konflikte zu vermeiden, implementiere ich die Bilder nicht in diesem Artikel.

Unsere Meinung zu diesem Vorhaben

Wir finden es unmöglich, das historische TR04-Fahrzeug für den Umbau in ein Hotelzimmer zu missbrauchen. Das Fahrzeug ist von großer historischer Bedeutung für die Entwicklung des Transrapid und befindet sich noch heute, trotz seiner 50 Jahre, in einem bemerkenswerten Zustand.

Zu sehen, wie ein solches “Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst” dafür verschwendet wird, ein möchtegern-modernes Hotelzimmer zu errichten, ist für Magnetbahn-“Fans” ein wahrer Schlag ins Gesicht.

Das Technik Museum Speyer weiß schon länger nicht, was sie mit dem TR04 anfangen sollen. Ständig wird es umpositioniert, aktuell steht es ungeschützt auf einem Anhänger draußen, obwohl es bereits in der Halle öffentlich ausgestellt wurde. 

Würde es euch gefallen, die Concorde oder das Space Shuttle komplett zu entleeren um dort ein Doppelbett mit LED-Beleuchtung zu verbauen? Wohl eher nicht.

Gerne unterstützen wir das Museum dabei, den TR04 in die Ausstellung mit einzubringen oder einen anderen Standort für das Fahrzeug zu finden. Wir empfinden es aber für falsch, das historische Fahrzeug komplett zu ruinieren, nachdem man es schon nach draußen stellt, obwohl es drinnen sauber und trocken stand.

Autor

Newsletter

Unser Newsletter informiert dich direkt, wenn es neue Beiträge gibt. Hier anmelden

Weitere Beiträge

Shopping Basket