Kontaktloses Schwebesystem Der Transrapid berührt während der Fahrt nie den Fahrweg. Der Vorteil ist, dass dabei praktisch kein mechanischer Verschleiß entsteht, der Zug viel leiser ist, keinen Feinstaub erzeugt / aufwirbelt (ICEs jährlich bis zu 4.9 Tonnen), und dieser viel schneller beschleunigen und abbremsen kann.

Energieverbrauch Bei 300 km/h verbraucht der Transrapid mehr als 30% weniger Strom, als ein ICE3. Dies liegt daran, dass es keinen Rollwiderstand gibt, und, dass das Transrapidfahrzeug im Leergewicht nur halb so viel wiegt, wie ein moderner ICE (Bei gleicher Kapazität).

Steigungsfähigkeit Der Transrapid bewältigt Steigungen bis zu 10% problemlos, während herkömmliche Hochgeschwindigkeitszüge bereits bei 4% an die Grenzen kommen.

Langlebigkeit Aufgrund des fehlenden mechanischen Verschleißes und der eingesetzten Fahrwegbauweise hält eine Strecke doppelt so lange als ICE Gleise: mindestens 80 Jahre, anstatt maximal 30-40 Jahre.

Wirtschaftlichkeit Eine Transrapidstrecke ist trotz der fast doppelten Geschwindigkeit gegenüber des ICE4 nicht erheblich teuerer. Die Wartungskosten sind beim Transrapid mindestens 71% geringer als beim ICE, insbesondere wegen des praktisch eliminierten Verschleiß. Die Investitionskosten für den Bau einer Strecke sind dabei nicht einmal teuerer, verglichen mit dem ICE. On-Top zahlt sich diese Investition aufgrund der minimalen Wartungskosten bereits in kurzer Zeit über den eigenen Umfang hinaus aus. 

Geschwindigkeit Der Transrapid kann eine theoretische Geschwindigkeit von bis zu 557 km/h erreichen.

 

Lautstärke Bei gleicher Geschwindigkeit ist der Transrapid immer leiser, als seine Eisenbahnkonkurrenz. Ein 300 km/h TGV ist mehr als doppelt so laut, als ein 300 km/h Transrapid.

Flächenverbrauch Die aufgeständerte Bauweise des Transrapid konsimuert gut 85% weniger Fläche, mit einem enormen Vorteil: Keine Bahnübergänge mehr, und landwirtschaftliche Felder können weiterhin im vollen Umfang bewirtschaftet werden.

Barrierefreiheit Der Transrapid ist 70 cm breiter, verfügt über größere Türen, und der Einstieg ist stufenlos möglich. Dies macht ihn perfekt für Gehbehinderte, oder Eltern mit Kindern in Kinderwägen, sowohl als auch für die einfache Fahrradmitnahme.

Sicherheit Kein anderes Verkehrsmittel ist so sicher, wie der Transrapid. Besonders wegen der umklammernden Bauweise und der redundant gesicherten Bordnetze und Betriebssysteme kann es zu keinem Ausfall kommen. Unter keinen Umständen kann der Transrapid entgleisen, gar abstürzen. Zusammenpralle mit anderen Transrapidfahrzeugen sind ebenfalls unmöglich, da auf der Strecke immer nur der Teil aktiv ist, auf dem der Transrapid gerade fährt.

Komfort Die Fahrt in einem Transrapid ist jedes Mal ein  Erlebnis. Kein anderes öffentliches Verkehrsmittel fährt so schnell, sanft, und leise, wie der Transrapid.

Umwelt Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Flächenverbrauch ist der Transrapid DIE Alternative zu Kurzstreckenflügen und ewig langen Zugfahrten.