Neue Sticker im Sonderverkauf & neues Design im Merch-Shop ab sofort verfügbar. Mit deiner Bestellung unterstützt du unseren Einsatz für Magnetbahnen in Deutschland. 

Schnee? Kein Problem für Magnetbahnen

Während massenhaft Züge ausfallen oder sich verspäten, Flughäfen ihren Betrieb einstellen müssen und Autos auf beschneiten Straßen im Stau stehen, stellt Schnee kein Problem für Magnetbahnen wie Transrapid und TSB dar.

Generell stellt Schneefall kein großes Risiko für den Betrieb von Magnetschwebebahnen dar, da diese über keine Räder verfügen. Magnetbahnfahrzeuge werden magnetisch angehoben und schweben über dem Fahrweg drüberher.

Während der Schneefall bei konventionellen Eisenbahnen die Rad/Gleishaftung beeinträchtigt, Bremswege verlängert und Signal- und Weichenstörungen verursacht – gleiten Magnetbahnen mit ihrer automatisierten, digitalen Betriebsleittechnik einfach über den Schnee hinweg.

Der Transrapid verfügt über ein Fahrwerk, welches seinen Fahrweg umklammert. Angehoben wird das Fahrzeug durch Elektromagnete, die das Fahrzeug um 10 mm anheben. Doch auf der Oberseite des Fahrweges beträgt der Abstand zwischen Fahrwegträger und Transrapid-Fahrzeug 15 cm. Sollte der Schneefall bei einer Transrapid-Strecke mal extrem hoch sein, wir reden von mehreren zehn Zentimetern, werden Schneepflugfahrzeuge eingesetzt. Die Transrapid-Versuchsanlage Emsland verfügt genau deshalb über einen Schneepflug, welcher sehr hohe Schneemengen einfach entfernt hätte. 

Das Transport System Bögl (TSB) verfügt über einen Fahrweg, welcher das Fahrwerk des Fahrzeugs umklammert. Dadurch ist er, als Teil der Konstruktion, nativ gegen Schnee geschützt. In der offiziellen TSB-Infobroschüre steht: “Ein großer Vorteil der Magnetschwebetechnologie ist neben dem nahezu geräuschlosen Vortrieb die witterungsunabhängige Zuverlässigkeit. Das Fahrwerk liegt geschützt im Fahrweg, wodurch es keine Beeinträchtigungen zum Beispiel bei Schnee und Eis gibt. Diese Eigenschaften machen das TSB zur überlegenen Lösung beim zukünftigen Aus- und Neubau der Nahverkehrsinfrastruktur, besonders in dicht besiedelten, urbanen Regionen und deren Peripherie.”

TSB Systemquerschnitt. Bild: Firmengruppe Max Bögl

Autor

Newsletter

Bleibe über unsere E-Mail und WhatsApp-Newsletter stets informiert.

Social Media

Folge unseren Kanälen auf Social Media.

MagnetBahn+

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Abo. Profitiere von einem regelmäßigen Newsletter, früheren Zugang zu neuen Inhalten, Telefonsupport, exklusiven Inhalten und vieles mehr. 

Weitere Beiträge

Shopping Basket