Kein Transrapid-Fake: Neue Magnetbahn aus China vorgestellt

Kein Transrapid-Fake: Neue Magnetbahn aus China vorgestellt:

Am 13. Januar 2021 wurde ein neuer Maglev der Firma CRRC der Öffentlichkeit in China vorgestellt. Dieser verspricht 620 km/h, einige Quellen sprechen sogar von bis zu 800 km/h.

Das besondere: Anders als beim CRRC 600 handelt es sich hierbei nicht um ein Maglev basierend auf altbekannter EMS Transrapid Magnetschwebetechnologie.

Das Fahrzeug im Werk bei Tangshan, China. Bild: Superexklusive Insidern aus China

Denn es handelt sich hierbei um ein System, basierend auf Supraleitern. Das bedeutet, dass die Magneten im Zug auf ca. -170* Celsius gekühlt werden müssen, um in den Schwebezustand zu kommen. Dies ist recht aufwändig im Vergleich zum Transrapid, welcher für das Schweben einfach nur seine TFMM (Trag-Führ-Magnet-Module) aktivieren muss.

Dieses System hat den Vorteil, dass für die Schwebefunktion (fast) kein Strom verwendet werden muss, sondern nur für den Antrieb. Nachteile werden deutlich höhere Baukosten sein, als bei Transrapidsystemen. 

Bisher handelt es sich nur um einen Prototypen, welcher laut CRRC erst in mindestens 5 bis 8 Jahren ausgereift sein wird.

Simulation des Fahrzeuges im Betrieb.

Auch anzumerken ist, dass CRRC bei diesem Zug damit wirbt, dass das geistige Eigentum an der Technologie einzigartig ist. Laut meinen Vermutungen handelt es sich um ein ähnliches System wie SupraTrans, jedoch hochskaliert auf Hochgeschwindigkeiten. Großer Nachteil ist, dass die Streckenkosten enorm hoch sind, da entlang der gesamten Strecke Neodymmagneten verlegt werden müssen. 

Wie viel genau der Bau nun kostet, und wie hoch der Stromverbrauch ist, ist unbekannt.  

Kein Transrapid-Fake: Neue Magnetbahn aus China vorgestellt

 

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *