Der SMT verliert seinen Glanz

Leider habe ich schlechte Nachrichten zum SMT. Laut mehreren Quellen scheint es dem Shanghai Transrapid schlechter gehen, als man vielleicht dachte.

Doch Entwarnung: All diese Probleme liegen an einer schlechten Organisation des Betriebes, nicht an dem Scheitern der Transrapid Technologie.

Punkt 1: Der Zustand von Innen ist schrecklich Leider ist der SMT, Shanghai Maglev Train, in einem sehr schlechten kosmetischen Zustand. Während bei ICEs maximal alle 10 Jahre die Sitze gewechselt werden, hat man es in Shanghai nie gemacht. Das lässt sich sehen: Die Spuren nach gut 20 Jahren Dauerbetrieb lassen sich sehen. Es bleibt abzuwarten, wie man mit diesem Problem umgehen wird: Wird man eines Tages die Innenausstattung erneuern, oder wird man eine Innenstadt-Variante des CRRC Maglev entwickeln? Hinweis: Die technische Haltbarkeit ohne große Reparaturen am Fahrwerk beträgt beim Transrapid mindestens 40 Jahre. Danke an @fdp_memes für das Foto.

Picture

Punkt 2: Schlechte Wartung des Zuges, sowie des Fahrweges Laut einer chinesischen Insiderin, und vielen anderen Berichten von YouTubern etc., ist der Fahrkomfort stark gesunken. Mich selber hat das sehr gewundert, da ich weiß, dass das nicht sein kann. Doch es ist so, offenbar weil der Fahrweg sich wegen der geografischen Lage in China verformt/abgesenkt hat. Der Erdboden in Shanghai ist eigentlich total ungeeignet für aufgeständerte Bauwerke, da der Boden sich dort absinkt. Tatsächlich ist Shanghai sogar eine der am schnellsten sinkenden Städte weltweit. Diese Verformungen haben leider auch Einfluss auf den Fahrkomfort genommen. Eigentlich wurde damit beim Bau der Strecke gerechnet, und es ist möglich, den Fahrweg neu zu zentrieren. Warum dies nicht gemacht wird, ist unbekannt. Ich selber denke aber, dass man dies machen wird, wenn die Strecke um 500km, bis nach Hanghzou erweitert wird. Punkt 3: Reduzierung der Geschwindigkeit auf 300 km/h Ein Thema, welches von vielen missverstanden wird: Die Senkung der Geschwindigkeit auf 300 km/h, anstatt 430 km/h, hat etwas mit regionalen Stromengpässen zutun, NICHT, weil der Zug langsam ans Ende kommt, oder wegen der geringeren Auslastung wegen des Coronavirus.

Picture

Punkt 4: Schlechter Zustand des Hauptquartier Dieses Bild sagt alles: Buchstaben sind abgefallen, und das Gebäude sieht echt aus, wie ein Lost Place, leider. Vielen Dank an Kenji Eiler für den Hinweis!

Picture

 

 

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *